<<zurück | 23.02.2010

In aller Munde: HDTV

HDTV – High Definition Television – so lautet der Fachbegriff für die Fernsehtechnik von heute. Zu Deutsch heißt das so viel wie „hochauflösendes Fernsehen“.

Schon heute nutzen und genießen mehr als 70 Prozent der TV-Haushalte digitale Fernsehqualität über Sat-Antenne. Der Anteil im Bereich der Kabelnutzer wächst vergleichbar stark. 2010 ist das Jahr der Umstellung auf digitale Fernsehtechnik!

Die ersten TV-Serien wurden bereits seit Mitte 2008 auf HD-Produktion umgestellt. Der Jahreswechsel brachte den in Deutschland lange erwarteten HDTV-Sendestart der Öffentlich-Rechtlichen und den Ausbau der Privaten auf der HD-Plus-Plattform. Die öffentlich-rechtlichen Sender starteten wie angekündigt und pünktlich zu den olympischen Winterspielen in Vancouver den HDTV-Regelbetrieb. Ab 2010 soll der überwiegende Teil des Programms aus Beiträgen in echter HD-Qualität bestehen, die restlichen Beiträge werden hochgerechnet. Die Umstellung auf die aktuelle Technik ist unkompliziert:

Praxisbeispiel:

Die Installation einer Anlage zum Empfang digitaler Programme mit Einspeisung in das digitale Antennennetz erfolgt ohne Leitungsverlegung und somit „schmutzfrei“. Der Preis liegt bei 750 Euro inklusive Montage. Die ebenfalls zum Empfang benötigten HD-Receiver sind ab einer Preisklasse von 100 Euro erhältlich.

Hintergrundinformationen und technische Lösungen erhalten Interessenten bei unseren Infoabenden am 4. Mai und 8. Juni. Die aktuellen Termine und Themen finden Sie hier.